Nun ist es ein Quartett: Für die Junge Union kandidiert Maria Kerzel als Ortsteilbürgermeister in Nord

Fünf Wochen vor der Wahl in Jena-Nord geht eine weitere Kandidatin in das spannende Rennen um das Amt des Ortsteilbürgermeisters. Sie heißt Maria Kerzel und ist von der Jungen Union Jena. Neben ihr treten an: Katharina Gnida (DIE LINKE), Rainer Sauer (FDP) und Dr. Christoph Vietze (SPD).

Auf ihrer Homepage schreibt die Junge Union über die Kandidatin, dass diese ebenso für den Jenaer Stadtrat (= Listenplatz 27 der CDU) und den Ortsteilrat Jena-Nord kandidiert. Die 31-jährige Sanitätshausfachverkäuferin sagt über sich: „Ich kandidiere, da ich etwas in Jena verändern möchte. Gerade bei der Wohnungssituation, dem Lebensstandard und in der Unterstützung junger Familien sehe ich großen Handlungsbedarf. Zudem würde ich gerne die Kultur in Jena stärken. jena hat viele schöne Plätze, aber gerne lasse ich die Seele am Saaleufer baumeln.“

Frau Maria Kerzel beschreibt sich selbst in drei Worten wie folgt: „Zuverlässig, zuvorkommend, hilfsbereit.“ Ortsteilbürgermeisterkandidat Rainer Sauer äußerte sich heute am Rande der Aufzeichnung seiner Radio-Sondersendung für Ostersonntag freudig über die Kandidatur und sagte: „Ich hatte bereits mehrfach erklärt, dass ich mir möglichst viele Mitbewerberinnen und Mitbewerber als Ortsteilbürgermeister wünsche. Nur haben wir eine noch größere Auswahl an Kandidaten, darunter zwei Damen. So können die Bürgerinnen und Bürger freier entscheiden, wen sie am 26. Mai 2019 wählen.“ Möge der Bessere / die Bessere gewinnen, fügte Sauer an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s