Meine Ziele

Foto © Alexander – FotoliaLicense#247750144

Jena-Nord ist in vielen Bereichen fast schon vorbildlich für unsere Stadt, vor allem was die gesellschaftliche Vielfalt und den sozialen Zusammenhalt betrifft. Doch kann in unserem Ortsteil einiges weiter verbessert, kann manches noch optimiert werden.

Dies sind meine fünf Kernziele als Ortsteilbürgermeister für einen attraktiveren Ortsteil Jena-Nord, denn: WER SEINEN STADTTEIL LIEBT, DER MACHT IHN BESSER. (…klicken Sie auf die Links unter Punkt 1 bis 5 um mehr zu erfahren!)

1) PFLEGE BESTMÖGLICH GESTALTEN: mehr Unterstützung für pflegende Angehörige, bessere Kurzzeit-Parkmöglichkeiten für ambulante Dienste, denn einerseits muss in Nord die selbstbestimmte und menschenwürdige Pflege gestärkt, andererseits das Berufsbild der Pflege und die Leistung der pflegenden Angehörigen angemessen gewürdigt werden.

2) WIRTSCHAFT, HANDEL UND GEWERBE STÄRKEN: Die ehemalige IG Nord wird als Initiative „Mit Nord geht’s voran“ wiederbelebt. Jena-Nord muss attraktive Bedingungen für Gründer bieten, damit sich diese im Ortsteil ansiedeln.

3) VERKEHR OPTIMIEREN: bestmögliche Bedingungen beim Anwohnerparken, Taktverdichtung im Nahverkehr, neue Radwege.

4) WOHNUNGSBAU UND FREIZEITANGEBOT VERBESSERN: beim Bau von Sozialwohnungen in Nord Akzente setzen, mehr Bäume und Grünflächen, Sport-/Spielmöglichkeiten und kostenloses W-LAN.

5) ZUSAMMENARBEIT MIT PARTNERSTADTTEILEN INTENSIVIEREN: Jena-Nord endet nicht an seinen Grenzen, regelmäßige Treffen mit den Ortsteilräten von Löbstedt und dem Stadtzentrum werden eingeführt.

Nicht verschweigen möchte ich aber auch meine Nahziele, die umzusetzen sind, wenn ich OTBM von Jena-Nord werde:

1) Errichtung eines Gehwegs an der Straße Rautal /// 2) Tauschhaus weiter publik machen + „Tauschhaus on Tour“ /// 3) Digitalisierung als Chance: Kostenloses W-Lan für Nord /// 4) Kurzzeitparkplätze für ambulante Pflegedienste /// 5) Vorplatz des Saalbahnhofs umgestalten und attraktiver machen

Rainer Sauer, Ortsteilbürgermeister für Jena-Nord