„2A Uhr/2B Uhr“: Die Zeitumstellung heute nacht verwirrt immer noch viele

Viele von uns nervt es, dass man sich zwei Mal im Jahr biorhythmisch umstellen muss. Die EU hat mittlerweile zwar entschieden, dass die Uhren im Frühling und Herbst nicht mehr um eine Stunde vor- oder zurückzugedreht werden sollen, jedoch nicht sofort. Schluss mit Sommer- und Winterzeit soll erst 2021 sein. Es heißt also abzuwarten.

Heute Nacht werden wieder einmal viele Menschen verwirrt sein, denn die Uhren werden umgestellt. Wie war das noch gleich? Vor, zurück oder… – Auch bei der aktuellen Zeitumstellung (dieses Mal von Sommer- auf Winterzeit) gilt der Merksatz: „Im Frühjahr werden die Stühle rausgestellt, im Herbst wieder herein geholt.“

Soll bedeuten: Im März stellt man die Uhr eine Stunde vor und im Oktober eine Stunde zurück. Hochoffiziell ausgedrückt heißt das, dass der Stundenzeiger am Sonntagmorgen um eine Stunde zurück gedreht wird von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr. Man kann also ohne schlechtes Gewissen morgen früh eine Stunde länger schlafen. Und zwar (jetzt wird es dann ganz amtlich) zwischen „2A Uhr“ und „2B Uhr“.

Und noch etwas quält etliche Menschen und zwar die Frage nach hell und dunkel. Also: wird es jetzt später hell oder früher dunkel? Nun, derzeit ist Sonnenaufgang etwa um 8:00 Uhr und Sonnenuntergang gegen 18:15 Uhr. Ab morgen geht die Sonne dann schon um 7:00 Uhr auf und gegen 17:15 Uhr unter, was nichts anderes heißt, als dass es früher hell wird und früher dunkel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s